Lösungen für Bestandsbäume

Da jeder bestehende Baumstandort seine individuellen Anforderungen stellt, zeigen wir Ihnen anstelle eines allgemein anwendbaren Systems, wie wir in der Vergangenheit Baumstandorte saniert haben. Welches System davon für Ihren Bestandsbaum in Frage kommt oder welche Lösung wir statt dessen für Ihr Projekt vorschlagen arbeiten wir gerne mit Ihnen zusammen aus.

Beispiel BV. Urnau:

Für kleinere Bäume, bei denen die Lage der Wurzeln vorhersehbar ist, haben wir die Unterflurbaumroste nach Aufmaß und nach der ungefähren Lage der Wurzeln vorgefertigt, d.h. die Abstützfüße wurden angeschweißt und die Unterflurbaumroste in Segmenten angeliefert. Nach Freilegen der Wurzelgrube wurden die Segmente zusammengeschraubt und in die Wurzelgrube eingebaut.

Individuelle Lösungen für Bestandsbäume
Individuelle Lösungen für Bestandsbäume
Individuelle Lösungen für Bestandsbäume
Individuelle Lösungen für Bestandsbäume

Beispiel BV. Stuttgart:

Bei größeren und älteren Bäumen ist der Wurzelraum meist bereits hochverdichtet. In diesem Fall fertigen wir einzelne Segmente mit mobilen Abstützfüßen in unterschiedlichen Längen, die an den Stellen der Unterflurbaum-rostsegmente angeschraubt werden, wo es das Wurzelwerk zulässt und die Tragfähigkeit der Konstruktion ausreichend ist. Hierzu werden die Baumwurzeln mit Preßluftwerkzeugen und Saugbaggern oder per Handschachtung freigelegt. Unter den Abstützfüßen muss ein Fundament erstellt oder dicke Rabattplatten eingesetzt werden.

 

Nach dem Einbau der Baumroste wird der Wurzelraum mit Pflanzsubstrat aufgefüllt und die Oberseite der Trageelemente mit unserem bewährten Streckgittersystem abgedeckt.

Individuelle Lösungen für Bestandsbäume
Individuelle Lösungen für Bestandsbäume

Nach Anbringung eines Geotextilvlieses kann der Baumrost überpflastert werden, in diesem Fall wurde Rollrasen verlegt.

Hinweis: Beim BV. Stuttgart wurden auf Kundenwunsch die Rahmensegmente unverzinkt geliefert.

Bitte beachten: Aus statischen Gründen ist das System derzeit nur bis 2 to. Radlast lieferbar.

Unterflurbaumrost 505-Univers für Bestandsbaum
Unterflurbaumrost 505-Univers für Bestandsbaum

Beispiel BV. Königsheim:

Hier wurde die Lage der Wurzeln vorab geprüft und der Wurzelballen konnte vorsichtig auf ein gewisses Maß zurückgebaut werden. Es wurde dann ein Unterflurbaumrost Modell IFF-Univers in entsprechender Größe gefertigt. Der Außenrahmen wurde vor Ort um den Wurzelballen herum zusammengebaut und anschließend die Tragerippensegmente eingebaut.

Beispiel BV. Pfedelbach:

Hier wurden Wurzelbrückenelemente nach Aufmaß mit anschraubbaren, höhenverstellbaren Abstützfüßen gefertigt. Der Wurzelraum war zum Zeitpunkt des Aufmaßes bereits freigelegt sodass Klarheit über die Lage der Wurzeln herrschte. Dort wo es nötig und möglich war wurden Löcher ins Wurzelwerk gebohrt und die mobilen Abstützfüße angeschraubt. Nach Anbringen der Abstützfüße wurden diese zur besseren Stabilität noch mit Beton ummantelt.

Nach Aufbringen der verzinkten Streckgitterabdeckungen und Auflegen eines Filtervlieses konnte die Wurzelbrücke überpflastert werden. Wichtig: Der Endbelag z. B. Pflaster muss in ein fachgerechtes Sand-/Splittbett gelegt werden.

Die bestehenden Bäume wurden wunderbar in die neu gestaltete Platzfläche integriert.

Wurzelbrückensegmente mit mobilen Abstützfüßen für Bestandsbaum
Wurzelbrückensegmente mit mobilen Abstützfüßen für Bestandsbaum
Nach Fertigstellung: Bestandsbäume mit Wurzelbrückenelementen

Ihr Hersteller von IFF Unterflurbaumroste | IFF Baumschutzgitter | IFF Stadtmobiliar

JOAS Metallerzeugnisse- und Vertrieb |  Hardwiesenstr. 7 |  D-72147 Nehren  | Tel. 07473/4708 | E-Mail info@joas-metallerzeugnisse.de